Künstlergruppe "Das Dritte Auge"

 

2012 

     

Kunstausstellung im Landratsamt

Marburg-Biedenkopf

 

"Hänsel und Gretel"

nach einem Buch der amerikanischen Schriftstellerin Siri Husquet, selbstverständ-

lich auf der Basis der Brüder Grimm.

 

Bevor die Ausstellungseröffnung am 08.10.2012 stattfand, wurde zuerst durch eine "Gerichtsverhandlung" geklärt , ob die auf richterliche Anordnung hin verhüllten Obkekte gezeigt werden durften. Es gab einen glücklichen Ausgang und der Richter ließ eine Ausstellung zu, die von ca. 200 Besuchern im Landratsamt begeistert aufgenommen wurde. 

Eine Ausstellungseröffnung mit vielen Überraschungen. 

Mitwirkende: Richter -  Hans Gottlob Rühle 

                     Staatsanwältin - Kerstin Weiß

                   Verteidiger - Bernd Wadenpfuhl

                     Gerichtsdiener - Philipp Layer

Gesang:        Gretel - Jana Degebrodt

                     Hänsel - Sora Korkmaz 

Grimms Hausmärchen

Gemeinschaftsausstellung der Künstlergruppe „Das Dritte Auge“ im Kaufpark Marburg-Wehrda bei MEGA-Optic.

Seit 04.02.2012 sind Arbeiten von Ursula Frohwein-Charissé, Gisela Weiß und Miltraud Menzel-Kräling zu "Frau Holle" zu sehen.

Am 04.04.2012 erfolgte ein Wechsel der Arbeiten. Nunmehr sind die Märchen "Schneeweißchen und Rosenrot" als Tryptichon von Ursula Frohwein-Charissé, "Der Froschkönig" als Keramikarbeit von Hilde Genz, ein hinweisendes Plakat von Elke Willmund sowie "Das Mädchen ohne Arme" in Form einer Skulptur von Michael Niemeyer-Milde zu sehen.

Am 02.06.2012 wurden in der Ausstellung neue Märchen installiert.

Ursula Frohwein-Charissé zeigt eine Montage zum Märchen "Rapunzel", Gisela Weiss hat sich mit "Brüderchen und Schwesterchen " auseinandergesetzt und schließlich werden noch die "Bremer Stadtmusikanten", dargestellt durch Keramikarbeiten von Miltraud Menzel-Kräling erwartet.

Die Märchen werden unterstützt durch erklärende Schriftfahnen. 

Ein erneuter Wechsel der Arbeiten fand am 04.08.2012 statt. Gisela Weiß hat sich mit einem Bild für das Märchen "Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren" beschäftigt. Das Märchen "Rapunzel" von Ursula Frohwein-Charissé ist weiterhin zu sehen, ebenso "Der Froschkönig" als Keramik von Hilde Genz und dazugehöriger Malerei von Elke Willmund. Elke Willmund wiederum hat eine imponierende Skulptur von dem zerbrochenen Herzen aus dem Märchen "Der Räuberbräutigam" geschaffen. Unterstützt werden alle Märchen durch erklärende Schriftfahnen, immer geschrieben von Ursula Frohwein-Charissé